Beiträge von caravellevr6

    Wie ist denn der Unterschied zwischen den PD-Modellen (beim 1,9 TDI im T5.1) und den CR-Modellen im T5.2 zu beurteilen?

    Servus,
    als ich meinen suchte bin ich beide Versionen mal probe gefahren. Der Unterschied war für mich derartig groß, dass PD sofort aus der Liste gestrichen wurde.

    Habe bei mir nun 60-70 tkm selbst drauf gefahren. Gegeben hat es dabei ein neues AGR - sonst soweit ruhig.

    Tempomat nachrüsten, ja, da musst auf das Steuergerät achten. War früher der Hinweis eFh (bis 2009) sind es ab 2010 die Nebelscheinwerfer. Damit sollte (!) die Nachrüstung kein Problem sein.

    Preislich sollte das auf jeden Fall klappen - ich habe für meinen 2013 knappe 19 teur bezahlt.

    Ich finde den Autark compakt auch sehr gelungen.
    Innovationen, das WoMo ist 5.6 m lang und der Korpus 1.9 Breit, da sehe ich wenig alternativen im Grundriss.
    Ist halt eine richtig gute Kiste, die ich persönlich dem klassischen Cali oder einem Club Joker von Westfalia vorziehen würde.
    Einzig der wingamm micros wäre fast noch interessanter, nur, ist der genau so solide?

    Zu den Pässen und dem 102 T5 noch mal eine Anmerkung.
    Weil - Achtung und Trommelwirbel - ich hab das schon mal gemacht. Alpen, Französisches Zentralmassiv, Pyrenäen und Thüringer Wald. ;)

    So lang der Bus in den oberen Gängen übersetzt ist, so kurz ist er in den unteren übersetzt. der Wechsel von I auf II muss kurz nach 30 erfolgen. Der nächste Gangsprung schon bei 50 bis 60.

    Das max. Drehmoment liegt schon bei 1800 Umdrehungen an. Siehe VW SSP 453 (Google fragen)

    Pässe sind überhaupt kein Problem, wenn man Spaß daran hat mal den Schalthebel in die Hand zu nehmen.
    Bei mir kommt noch das härtere Fahrwerk dazu, so dass ich sagen würde, in der Disziplin ist er dem Vorgänger T4 Mulitvan ACV überlegen.

    Gruß

    Mit waren der rechte Einzelsitz und die Luftheizung wichtig. Habe den Bus ja 2013 im September gekauft. Da war die Auswahl an 140 PS Modellen unter 20000 EUR und 100000km nicht groß.
    Bei einem moderaten Preisunterschied hätte ich auch zum stärkeren gegriffen, aber brauchen tuts den nicht.

    Allrad ist halt auch was feines, und wenn es für den Wiederverkauf ist. Auf meiner Spanientour habe ich festgestellt, der Bus krabbelt schon so sehr gut. Bodenfreiheit und das Reifenprofil spielen da aber noch die erste Geige.

    Ein unbegrenztes Budget und bei mir stünden 140 PS 4x4 incl Sperre sowie das kurze Getriebe auf der Liste - soviel zugegeben.

    Bin aber so echt und sehr zufrieden und das bald 70000km. Wenn ich was vermisse, dann ein kürzer gestuftes 6-Ganggetriebe.

    Na also, so wird en Schuh draus.

    Also - überraschung - zum Motor und nem langen Teefünfpunktzwo kann ich ebbes erzählen.

    Die Fuhre ist etwas lang übersetzt, deutlich länger als der vergleichbare t4. Aus dem Grund wird er Dir ein wenig träge erscheinen. Er wil halt geschaltet werden. Das wird mit den 17 Zöllern nicht besser - sieht aber besser aus. Große Räder sind aber ein Tabu.
    Es gibt die ein oder andere Rampe, auch auf Autobahnen, da war so bei 110 Schluss mit Lustig. Im Regelfall stelle ich den Tempomat irgendwo zwische Tacho 120 - 130 ein und das läuft der auch durch.
    Bis 100 geht es durchaus zügig.
    Bis 120 ist die Beschleunigung entspannter und bis 130 tiefenentspannt.
    Der Zwischensprint von 140 auf Vmax ist ein epochales Ereignis.

    Zahnriemen ist das Stichwort. Zum MJ 2013 ist der Zahnriemenschutz untern geschlossen worden. Bis zu diesem Zeitpunkt konnte ein reißender Keilrippenriemen den Zahnriemen mit ins "verderben" reißen.

    Als nächstes geht das AGR Regelmäig über den Jordan. Hier solltest du drauf achten, ob es schon getauscht wurde. Z.T. erkennt man es von außen. (Schicke mal via PN deine Mobilnummer, dann kommt ein Bild zurück)

    Weiter verbleiben die T5 Qualitätsmerkmale, aber das kennst Du ja schon. Bei mir macht das Schloss an der Schiebetür gerne mal ärger, was sich aber im Frühling immer wieder "heilt".

    Achte beim verschließen mit der FB darauf, dass der Bus beim ersten Drücken zu geht. Ist das nicht der Fall, so liegt ein netter Softwarefehler vor. Das ganze führte bei mir zu einem neuen Steuergerät, ist aber wohl die Ausnahme.

    P.S. der Link linkt bei mir nicht.

    Hallo Zusammen,

    im jüngsten Urlaub ist mir mal wieder eine Straße unter die Räder gekommen, die:
    a) unglaublich spektakulär ist und
    b) sehr leicht zu erreichen ist, wenn man auf dem Weg zum Mittelmeer die weitesgehend Mautfreie A75 in Frankreich fährt.

    Die Straße führt außergewöhnlich steil in eine Schlucht und wenn man unten angekommen ist, dannn beginnt eine extrem krasse Auffahrt (bei Route West - Ost).
    Ich habe noch keine derartige Straße befahren.

    Man sollte Serpentinen nur sehr mögen. Und eine von diesen verlangte sogar vom T5 LR ein leichtes Vor und Zurück, da die Kruven nicht in einem Rutsch zu befahren waren.

    Auch wenn ich keine entsprechenden Schilder gesehen habe - von einer Fahrt mit Wohnwagen rate ich ab.


    https://www.google.de/maps/place/16+…473!4d3.3201695

    https://www.google.de/maps/place/16+…473!4d3.3201695

    Huhu,

    jetzt lass ich auch mal meine Meinung vom Stapel.

    Also, das Budget von 22 ist schon recht knapp.

    Ich würde raten, dass ihr für max. 15000 einen soliden Fensterbus - Trapo - mit Einzelsitzen vorne kauft. Die Beifahrerdoppelbank ist auf Strecke doof. Diese kann man zwar umbauen, gebrauchte Einzelsitze sind aber auch sehr teuer.
    Eine brauchbare Luftstandheizung wäre sehr gut - schränkt aber auch die Ergebnisliste sehr ein. Also vielleicht eine kleine Elektroheizung kaufen. Wenn ihr im Norden und mit dem Zelt Erfahrungen habt, dann ist es euch ja ohnehin nicht zu kalt ;)
    Innenausbau QUQUQ Campingbox / Vanassa oder Reimo Bike & Surf
    Vorhänge von Baimex und die Pappen im Innenraum mit Teppich belebt. (und schon ist auch der Trapo schick, zumal die Anbindung des Aufstelldaches damit einfacher und preiswerter ist)

    Als guten Abschluss ein Aufstelldach. Hier würde ich zu einem einfachen greifen, da, wenn ich das richtig verstanden habe, ja nur selten mit der gesamten Belegschaft im Auto geschlafen wird.

    Motor - ja, die 140PS Maschine ab Mitte 2009 ist sehr brauchbar.
    Gut von A nach B kommst aber auch mit 102 PS, zumindest kam mir das die letzten 60000 km so vor.
    Da kannst auch zum pupe düse (ab 2008) und zu den aktuellen CR Motoren greifen.
    Ich würde dabei nur Fahrzeuge mit belegbarer Historie und max 100000 km suchen.

    Auto 15000
    Dach 4800
    Bett und weitere Einrichtungen 2000

    passt