Offener Blog – Bulli-Tour 2012 Türkei: Fazit und neue Träume!

  • Ich hatte mich ja schon eine ganze Weile mit dem Gedanken getragen, mal eine etwas größere Bulli-Tour mit ca. 10-12 Bussen in den asiatischen Teil der Türkei zu organisieren. Nachdem ich dann den Mut aufgebracht habe, diesen Unsinn mal zur Diskussion zu stellen, haben sich überraschend viele Interessenten gemeldet. Im Laufe der vergangenen Monate ist dann der eine oder andere wieder abgesprungen, teilweise aus gesundheitlichen, teilweise aus beruflichen oder sonstigen privaten Gründen. Aber wir sind dran geblieben, haben uns in der Mitte Deutschlands zu einem Kennenlern-Treffen verabredet und die einzelnen Details besprochen, die wir dann immer weiter vertieft haben. Die Spannung stieg sukzessive, der eine oder andere fragte sich, ob er nicht langsam Angst vor der eigenen Courage bekommen sollte, aber die Lust auf ein immer noch zivilisatorisch geprägtes Abenteuer mit Gürtel und Hosenträger überwog.


    Die einzelnen Teilnehmer-Teams werden sich und ihr Fahrzeug hier so nach und nach vorstellen. START IST DER 21.09.2012!!


    Wir haben intern verabredet und sodann auch innerhalb des Mod-Teams, diesen Thread demnächst als eine Art offenen Blog zu führen, d.h. zumindest in der Endphase der Vorbereitung und während der Tour haben jeder User, aber eben auch jeder Gast des Bulli-Boards volle Lese- und Schreibrechte in diesem Thread. Es ist ein Versuch, der natürlich ein wenig an die Disziplin der Poster appelliert, wirklich nur Themen bezogen zu posten und den Thread nicht zuzuspammen.


    Wir wollen Euch quasi live an der Tour teilnehmen lassen und täglich Berichte und Bilder posten und mit Euch aus „fernen Ländern“ kommunizieren. Wenn dann einer darum bittet, die Celsus-Bibliothek in Ephesus vielleicht doch noch mal im Gegenlicht zu fotografieren, um einen neuen Desktop-Hintergrund zu bekommen, ja dann machen wir das (vielleicht), jedenfalls könnten wir das.


    Als Anlage füge ich mal im ersten Schritt eine pdf-Datei an, auf der Ihr unsere Tourenplanung ablesen und dann mit dem Finger auf der Landkarte verfolgen könnt. Ich versuche aber parallel auch, die Route zu visualisieren. => HIER


    Zu den einzelnen Stationen hier mal ein paar Links (habe ich aus dem ursprünglichen Planungsthread kopiert und aktualisiert):


    Istanbul
    Hattusa , die alte Hethiter-Hauptstadt.
    Kappadokien , Besichtigung der Feenkamine, unterirdischen Städte, Felsenkirchen usw. Tanz der heulenden Derwische, Weinprobe, Ballonfahrt. Die Gegend gehört zu denjenigen, die ich mit am faszinierendsten auf der Welt finde. Da war mal ein kleiner Hingucker .


    Nemrut Dagi , der Götterberg schlechthin, quasi Osterinseln auf dem Berg. Da wir uns weder getraut haben, bis an die irakische Grenze zu fahren, das müssen wir uns für ein anderes Mal aufheben, noch wegen der zwischenzeitlich eingetretenen Problematik im türkisch-syrischen Grenzbereich die Geburtsstadt Abrahams, Sanliurfa ,aufzusuchen, geht es direkt Richtung Mittelmeer nach Kizkalesi, da leben Bekannte von mir. Die werden uns zu den tollsten Sehenswürdigkeiten bringen und der verlinkte Bericht zeigte nur einen Ausschnitt.
    Anamur , einer der beeindruckendsten Burgen im gesamten Mittelmeer-Raum
    Alanya mit dem roten Turm und dem Kleopatra-Strand, die Küste weiter entlang Richtung Antalya, auf dem Weg natürlich Side , Aspendos und Perge .


    Aber nicht, dass ihr denkt, die Tour sei schon vorbei! Weiter geht es zu meinem absoluten Geheimtipp in der Region, nach Termessos. Da kann ich 10 mal so viel drüber berichten wie die Wikipedia und habe auch viel schönere Fotos. Bin ich nur noch nicht dazu gekommen, einen Reisebericht dazu zu schreiben. Aber das holen wir ja jetzt live nach. :thumbsup: Auslassen dürfen wir natürlich nicht das "Baumwollschloss" Pamukkale und Hierapolis. Auf dem Weg liegt auch Aphrodisias , eine verwunschene Ruinenstadt, die nicht gar so viele kennen, aber eine ganz tolle Stimmung verbreitet. Dann geht es "runter" nach Kusadasi, der wunderschönen Stadt am Mittelmeer, die im Schnitt täglich durch 2 Kreuzfahrtschiffe angelaufen wird, ideales Shopping-Revier :P , die Märkte sind besser als in Izmir, nicht nur billig gefakte Sachen, sondern teilweise super gute Qualität und Designer-Sachen. Ich jedenfalls könnte mich da stundenlang aufhalten . Aber man kann da auch arm werden. Kusadasi ist Ausgangsort für Abstecher nach Ephesos mit der berühmten Celsus-Bibliothek, dem Artemis-Tempel, einem der antiken Weltwunder, von dem man aber tatsächlich nur noch 1 (in Worten EINE) wiederaufgebaute Säule sieht, aber 50 Busse davor. In der Gegend ist auch das Sterbehaus von Maria, jedenfalls der Legende nach, Zigtausende pilgern da hin, ich fand es gar nicht so unspannend. Ephesos, Artemis-Tempel und Maria kann man an 1 Tag "erledigen", liegt alles "auf dem Weg".


    Didyma mit der berühmten Medusa, Milet , dessen Markttor in Berlin auf der Museumsinsel zu besichtigen ist,
    Bodrum
    Priene dürfen wir auch nicht vergessen! Ist die am besten erhaltene rein hellenistische Stadt an der türkischen Mittelmeerküste, mich hat der Grad der Erhaltung und das Gefühl, da haben gestern noch Menschen gewohnt, ein wenig an Pompeji erinnert. Auch die Ausdehnung von Priene ist nicht gerade gering.
    Pergamon und zu guter letzt natürlich Troja, obwohl diese Besichtigung weit weniger spektakulär sein dürfte, als der Großteil der anderen Ziele auf unserer Reise. Der Name ist halt Programm.


    Ihr dürft (Themen bezogen) posten, was das Zeug hält :thumbsup:

  • Gude!


    Wir sind Jasmin (29 Jahre) und Alex (caravellevr6) (34 Jahre) aus dem schönen Südhessen.


    Unser Bus ist ein 2001er Multivan Atlantis mit dem wir schon diverse Urlaube und Kurztrips gemacht haben. Der Bus hört auf den Namen "Bumbum" - eine Hommage an die Laufkultur aber auch an die Lackbezeichnung (technoblau). Bumbum ist verantwortlich für ein einmaliges Fahrgefühl und außergewöhnliche Betriebskosten.


    Als die Idee mit der Türkei-Reise entstanden ist, waren wir von Anfang an total begeistert und freuen uns seitdem auf die Reise.


    Wir erhoffen uns von der Reise nette Menschen innerhalb und außerhalb der Gruppe kennenzulernen, natürlich neue uns unbekannte Landschaften zu erfahren und - viel, viel Spaß.
    Zugleich denken wir, dass uns die Gruppe auf den fast 8.000 km Sicherheit bietet und dass sie als eine Art Türöffner in unseren Gastländer funktioniert. - Also sich die Menschen auch für uns interessieren und man so durch die Gruppe leichter in Kontakt kommt.


    :winker:



    P.S.: weitere Fotos reichen wir nach.

    Gruß Alex


    ... Und manchmal werde ich mein Fenster öffnen, gerade so, zum Vergnügen.

    <3

    Einmal editiert, zuletzt von caravellevr6 ()

  • Carsten (51) :opa: ; ursprünglich hatte mich meine große Tochter (16) gefragt, ob sie mitfahren dürfte und wir hatten das als gemeinsames Event geplant. Dieses Vorhaben hat sich jedoch aus beruflichen und privaten Gründensehr kurzfristig zerschlagen, aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Also fahre ich allein, dann kann ich wenigstens unbesorgt Zwiebeln und Knoblauch essen. ;) Ach so, aktuell liegt mein Startpunkt in der Mitte Deutschlands in Thüringen, ich habe aber einen "westdeutschen Migrationshintergrund", der mich aber andererseits nicht hindert, mich hier sehr wohl zu fühlen.


    Ich habe lange überlegt, mit welchem Bulli ich die Tour angehe. Angesichts der Jahreszeit, der Streckenführung und der Kosten habe ich mich für einen hoch/lang mit ACV Diesel, All Terrain-Reifen und null Komfort (keine Klima und Standheizung) entschieden, den wir kurzfristig tourfit gemacht haben; d.h. wir sind aktuell noch dran, insbesondere habe ich noch keine passenden Sitze, bei denen ich nicht nach 500 km aus dem Auto operiert werden muss. Aber das wird noch. Kommende Woche hole ich 2 Audi A6F Sitze aus dem Brandenburgischen, die dürften optimal sein, denn die habe ich auch in meiner Doka drin und die sind für mich absolut Langstrecken tauglich.


    Ich freue mich auf die Tour, weil es etwas völlig anderes ist, ein solches Land auf diese Weise kennen zu lernen. Die Türkei ist eines der interessantesten Reiseländer, die man von Deutschland innerhalb eines 3 Wochen-Zeitraumes bereisen kann. Natürlich ist da auch Spannung, Vorfreude, ein wenig Aufregung dabei. Was wird alles auf uns zukommen? Wir haben uns jedenfalls in den gemeinsamen Vorplanungen der Teams bemüht, für etliche Eventualitäten gerüstet zu sein. Wir werden sicherlich nicht alles voraus planen können und möglicherweise auch an einiges nicht gedacht haben. Aber wenn ich mir so meine Packliste anschaue ... :iek: Ist eigentlich ein Wunder, dass ich nicht noch einen Anhänger mit nehme. Ich denke, dass ich mal wieder viel zu vorsichtig bin. Wahrscheinlich wäre die absolute Light-Variante die beste. Na ja, Ihr werdet es im Laufe der Tour ja erleben.


    Ich habe die Türkei auf etlichen Reisen mit der Familie in die unterschiedlichsten Regionen als absolut gastfreundliches Land erlebt und bin mir sicher, dass negative Erfahrungen die Ausnahme bleiben werden. Im Gegenteil! Ja, Alexander hat sicherlich recht, wenn er sagt, dass unsere Gruppe Interesse wecken wird und wir dadurch sogar noch leichter in Kontakt zu Land und Leuten kommen werden. Die einschlägigen Sprachkenntnisse einiger Teilnehmer sind da auch ganz sicher von Vorteil!


    Jetzt gilt es noch, die Zeit bis zum Start zu überbrücken, den Schreibtisch abzuarbeiten und tausend andere unsinnige Dinge zu tun. Es sind nur noch 16 Tage bis zum Start!!

  • Und das sind wir.


    Gabi und Anton, wir sind zusammen neunundneunzig Jahre alt und kommen aus der Nähe von Stuttgart. Unser Bus ist ein selbstausgebauter Camping T4 Transporter Syncro mit Hochdach und langem Radstand. Um mit dem Syncro auch hin und wieder mal abseits der Straße fahren zu können, habe ich ihn höher gelegt und AT Bbereifung spendiert. Mit diesem sind wir seit ungefähr fünf Jahren überwiegend im nördlichen Europa unterwegs. Selbstverständlich sind hin und wieder mal die Südländer dabei.


    Als wir auf diese Tour aufmerksam gemacht worden sind (Dank an Syncro Tom) haben wir eine Zeitlang in dem Thread mitgelesen. Den Vorschlag von Carsten, ein Vorbereitungstreffen zu veranstalten, fanden wir super. Bei diesem Treffen wurde unser Interesse noch stärker, dieses Land und Leute näher kennenzulernen. Außerdem waren die anwesenden Teilnehmer sehr sympathisch. Daraufhin sind wir dann mehr in die Vorbereitungen eingestiegen. Leider sind schon wieder einige der Teilnehmer abgesprungen, mit denen wir gerne die Tour zusammen gefahren wären.


    Da die Tour durch mehrere Länder geht, ist es interessant mitzubekommen, wie sich die Länder mit den Einreisebestimmungen doch unterscheiden. Klar, man kann auf gut Glück losfahren ( werden sicher Einige unter euch so machen), aber in einer Gruppe sieht es doch etwas anders aus. Da sollten wir doch als eine Gruppe agieren und den EGO zu Hause lassen.


    Es ist super, das es Mitmenschen gibt die bereit sind, ihr Wissen und ihre Erfahrungen über die Türkei Anderen auf diese Weise zu vermitteln. Ich denke, das jeder auf dieser Tour überwiegend gute Erinnerungen mit nach Hause nehmen wird. In einer solchen Konstellation ist wohl noch keiner aus "dieser Truppe" schon mal unterwegs gewesen. Da Jasmin und Alexander sprachliche Vorteile in serbisch und türkisch haben, hoffen wir, von diesen Vorteilen hin und wieder profitieren zu können. Carsten als unser "Reiseführer" kann uns in der Türkei mit Sicherheit viele interessante Ziele zeigen.


    Es gilt nun an vieles gedacht zu haben und nichts oder wenig Wichtiges vergessen zu haben.




    Wir freuen uns auf die Tour.


    Gabi & Anton

  • … und zu guter Letzt (zumindest bisher),


    das sind wir, Caro ( 36 ) und Gregor ( 38 ) aus Stuttgart. Seit über 7 Jahren sind wir glückliche Besitzer unseres Calis. Bisher waren wir meistens in Nordeuropa unterwegs und haben dort viele tolle und unvergessliche Touren erlebt, an die wir uns heute noch gern erinnern. Meistens sind wir nur 1 - 2 Tage an einem Ort und fahren dann weiter zum nächsten Ziel. Die bisher längste Reise war unsere 3.5-wöchige 8000 KM Lofotentour 2009 über Schweden, Finnland und Norwegen.


    Von der Bullitour Türkei 2012 haben wir zunächst nichts mitbekommen. Im Februar haben uns Gabi und Anton vom Türkei-Tripp erzählt und uns gefragt, ob wir uns vorstellen könnten, mitzufahren. Leider hatten wir an dem Vorbereitungstreffen-Wochenende schon einen anderen Termin. Nachdem uns aber die Beiden vom Treffen sowie den Teilnehmern nur Gutes erzählten, haben wir uns mit der Bulli-Tour und der Türkei immer mehr beschäftigt. Nachdem es klar war, dass wir für die Zeit Urlaub bekommen und da unbedingt mitfahren möchten, haben wir unsere bisherige Urlaubsplannung für dieses Jahr verworfen und unsere Bullitour Türkei 2012 Teilnahme bekundet.


    Da wir am liebsten Urlaub mit unserem Cali machen, hatten wir die Türkei bisher nicht auf dem Radar. Mit dem eigenen Auto über Ungarn, Serbien und Bulgarien bis in die Türkei zu fahren, kam uns auch aus sprachlichen und sicherheitstechnischen Gründen bisher nicht in den Sinn. Deshalb wollten wir uns diese günstige Gelegenheit, in der Gruppe zu fahren, nicht entgehen lassen. Zudem sind wir auch schon sehr gespannt, was uns "unser Reiseguide" an Wissenswertem über die Kultur und Geschichte vermitteln kann ;-)


    Die letzten Vorbereitungen sind im Gange, der Bus ist fast reisefertig und wir freuen uns schon sehr auf die anderen für uns "unbekannten" Teilnehmer und natürlich auf das tolle Land Türkei


    Der Countdown läuft… noch 11 Tage!!!!!!


    :highfive:

  • Der Countdown läuft… noch 11 Tage!!!!!!


    Noch 8 Tage :thumbsup: ... und die Zeit wird eng bis dahin. :iek: Turkcell-Karte für die Kommunikation, TUI-Surfstick für das Bedienen des Blogs von unterwegs, neuen Nordic-Schlafsack aus Angst vor kalten Füßen, die Audi-Sitze habe ich auf meiner gestrigen Tour auch abgeholt, die werden morgen verbaut, auch die Spurstangen und -köpfe noch gewechselt. Irgendwie rast jetzt die Zeit auf einmal ...

    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

    2 Mal editiert, zuletzt von Dokafun ()

  • ich wünsche Euch eine ganz tolle, unfall- und pannenfreie Tour voller unvergesslicher Erlebnisse, schickt viele Bilder und bringt den Chef gesund wieder zurück!

  • In einer Woche ists endlich soweit...
    Ich freu mich :easy:


    Noch 4 Tage! :thumbsup: Am WE festgestellt, dass die LIMA nicht genügend Strom liefert, 12,1V, mit Verbrauchern noch weniger. Heute Regler-Test bei VW, abgeknickte Kabel gefunden und neuer Test ergab 14,xV. 1 Problem weniger. Dafür kann ich ein Ersatzteil mehr mitnehmen, 120A-LIMA.


    Die Verrückten aus meiner Firma incl. meiner Frau haben heute ne Abschiedsparty organisiert. Gleich geht es los. Irgendwie glaube ich, dass die froh sind, wenn ich weg bin ... ?(

    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

  • Da ich momentan aufgrund von chronischem Zeitmangel nicht so oft online bin, möchte ich euch schon heute eine ganz ganz tolle Bullitour wünschen!!!!!
    Fahrt vorsichtig, genießt jeden Augenblick, streitet euch nicht :D und vor allen Dingen, kommt wieder heil und unversehrt zurück!!!!!
    Hoffe natürlich auch inständig, daß ihr ohne größere Panne oder gar einen Unfall die Strecke meistern werdet!!!!!


    Genießt nun noch die Vorfreude und habt dann eine schöne, ereignisreiche und tolle Fahrt!!!!




    Viele Grüße und es erwartet euch durstig


    Didi :bier:

  • Ich wünsche Euch auch eine ganz tolle Fahrt und kommt mir bloß heil wieder....
    Ich werde gespannt Eure Berichte verfolgen, damit ich weiß was ich verpasse.....


    Wär so gern mit von dabei.... aber man kann nicht alles haben....


    @dokafun...wahrscheinlich teilen die schon deine Sachen unter sich auf :D

    Gruß, Bastian


    Edersee 2011 # 151, 2012 # 160, 2013 # 134, 2014 # 029
    Stove 2014 , 2015 , 2016 , 2017


    Einmal editiert, zuletzt von bibendum75 ()

  • Steffi und ich wünschen Euch eine tolle Reise mit allem was dazu gehört. Spass, schönen Gegenden, tollen Leuten, Sprit für 25 Cent den Liter, keine Reparaturen, gutes Wetter, gutes Essen, Keine Kranheiten oder Verletzungen, etc.


    Bin schon gespannt auf die ersten Berichte :thumbup:

  • Also Tourabspringer (neuer Job und kein Urlaub in der Probezeit) werde ich euere Reiseberichte sehnsüchtig erwarten.
    Ich wünsche euch tolle Erlebnisse und allzeit gute Fahrt!!!


    Viele Grüße
    Tom & Silke