Erledigt: Kaufberatung T5

  • Hallo zusammen,

    da mein T4 von einem blinden GTÜ-Prüfer geprüft worden ist, sah es zunächst nicht so schlecht aus, dass er noch länger bei mir bleiben kann. Er hat Dinge übersehen, von denen ich wusste. Die Werkstatt hat auf Grund des Prüfberichts angefangen zu reparieren....und dabei noch weitere Mängel festgestellt. Die Werkstatt hat mir heute empfohlen kein Geld mehr in den Bus zu stecken. Ich bin nun auf der Suche nach was Neuem. Beim T4 werden oft Fantasiepreise aufgerufen. Ich habe nun einen T5.2 hier in der Nähe gefunden, der mir zusagt. Es ist ein Transporter umgebaut zum Wohnmobil. Gibt es irgendwas zu beachten?

    Hier der Link: https://www.kleinanzeigen.de/s-anzeige/vw-t…9183527-216-528

    Ist er brauchbar oder lieber Finger weg?

    Viele Grüße
    Marc

  • Geschmacksache.....
    Ich war ende 23 auf der Suche nach nem T5 2,5 TDI, 174PS zwischen 2006 und 2009 als zweiten Bus.
    Hatte ein paar paar angeschaut und bin dann aber wieder beim T4 gelandet. Manchmal finddest Du gute T4 die keine Mondpreise kosten. Bei mir spräche der 2.0 TDi dagegen.
    So lang Du nicht groß was Ziehen musst/willst (schwer) sollte der Passen. Sofern Die der Ausbau passt. Für mich wär der weniger was.
    Für die Basis, Laufleistung und den Einbau wäre das aber wieder ein "Mondpreis" für mich.

    Da keinerlei Fotos von Markanten Stellen vorhanden sind, schwer zu sagen.
    Ich würd nach einer Probefahrt fragen und zu ner Prüfstelle fahren.

  • Er sollte auch schon Mal einen Wohnwagen ziehen. Der Bus wäre nur der Zweitwagen. Als Daily habe ich einen Up....wenn er mal nicht in der Werkstatt steht. Ich fahre auch mal so übers Wochenende los. Da wäre es etwas viel den Wohnwagen immer mitzuschleppen. So weit ich weiß, sollte der 140PS 2.0 TDi weniger das Problem sein.

    Viele Grüße
    Marc

  • Naja, hatte mit Axman telefoniert deswegen.
    Er klagte mir sein Leid, dass er seit er den Fendt zieht, der Bus doch was zu tun habe. Und der Fendt wiegt 2000kg. Mein WoWa bringt 2500kg auf die Waage. Da kommt der 111er super mit klar. Häng ich den Tiguan davor, säift der 3-4 Liter mehr auf 100km.
    Lieber würd ich den Rost einmal vernünftig machen lassen, nicht in einer Werkstatt, eher Privat, so dass am Ende alles passt.
    Sprich jemand der den T4 kennt. Da weißt du was du hast.

  • Grundsätzlich hast Du recht damit, dass ich bei meinem T4 weiß was ich habe. Er hat nur keinen TÜV mehr und ich könnte zur Zeit nicht Trailern, um ihn irgendwohin zu bringen. Was noch hinzukommt, ich habe keinen an der Hand, der das machen würde.

    Achja... Mein Wohnwagen wiegt "nur" 1500kg.


    Edit:

    Was mich am meisten an der Sache ärgert, dass ich auf Grund des relativ positiven Prüfberichtes schon Teile geordert hatte, die der Prüfer bemängelt hatte

    Viele Grüße
    Marc

  • Reach 16. Februar 2024 um 10:07

    Hat den Titel des Themas von „T5.2“ zu „Kaufberatung T5.2“ geändert.
    • Offizieller Beitrag

    Ich würde jetzt Axmen nicht als Referenz ansehen. So wie der mit Wohnwagen fährt, fährt Marc nicht. :D

    Zumal man dem 140 PS ohne Probleme ein paar zusätzliche PS spendieren kann, wie beim T4, wenn er gesund ist. Wobei ich da sehr genau gucken würde bei der Laufleistung. Mit 1500kg kommt der aber auch so wunderbar klar.

    Rost ist übrigens entgegen mancher Meinung beim T5 auch ein Thema. Das ist einfach dem Alter geschuldet. Also da wie beim T4 auch genau gucken, auch wenn das am Unterboden nicht ganz so einfach ist dank der ganzen Plastikabdeckungen.

    Die Laufleistung würde mich erstmal nicht schrecken, der 2.0 140PS kann das wenn er gepflegt wird.

    Und mal fragen, ob das AGR Ventil mal getauscht wurde. Müsste bei der Laufleistung eigentlich passiert sein.

  • Ich würde jetzt Axmen nicht als Referenz ansehen. So wie der mit Wohnwagen fährt, fährt Marc nicht. :D

    Du, hab nich nur mit dem Foniert, auch mit anderen.
    Auch mit die vorhergehenden 5ender, Sprich 5Zyl PD hab ich mir mal genauer angeschaut.
    Der 2.0 TDi Common-Rail is nich meins.

    Warum wurde an dem Bus nicht exakt gemacht was zu machen war?
    Die Büchse der Pandora hätte man nach erfolgreicher HU öffnen können!

    • Offizieller Beitrag

    Rost geht eigentlich beim T5.2. Der 140 PS ist gut, der hat technisch alles, was man braucht. Anhänger ziehen kein Problem. Nur nicht zum 180 PS greifen. Sehr problematisch.

    Der hat gut was gelaufen. Wurden AGR und DPF schon gewechselt oder gereinigt? Das kann beim DPF schon bald wider fällig sein. AGR immer ein Problem, wenn viel Kurzstrecke.

    Mir hätte der zu viel gelaufen. Dafürstehe der Preis einfach zu hoch

  • Du, hab nich nur mit dem Foniert, auch mit anderen.
    Auch mit die vorhergehenden 5ender, Sprich 5Zyl PD hab ich mir mal genauer angeschaut.
    Der 2.0 TDi Common-Rail is nich meins.

    Warum wurde an dem Bus nicht exakt gemacht was zu machen war?
    Die Büchse der Pandora hätte man nach erfolgreicher HU öffnen können!

    Das Problem ist, dass der tolle Prüfer sehr viele TÜV-relevante Stellen übersehen hat. Unter anderem, dass der Schweller (rechts) durch ist, ein Loch im Radhauskasten rechts und auch unterm Auto. Außerdem hat er übersehen, dass der Motor ölt. Und das ist nur das, was TÜV-relevant ist. Mein T4 hatte vor meiner Zeit einen Seitenschaden an der hintersten Naht. Da wurde viel gespachtelt und da blüht der Rost nun kräftig. Das kann lt. Karosseriebauer von 1k bis 15k gehen. Je nachdem wie umfänglich die Seitenteile befallen sind. Ich habe zwar ein Budget, aber 15k wäre dann etwas darüber. Das würde eh erst nach dem TÜV gemacht werden. Für die TÜV-relevante Rostbeseitigung veransclagt der Karosseriebauer ca. 3,5k. Ansonsten hat der Bus die typischen Roststellen. Die Werkstatt hat bisher die Bremsen gemacht und auch die Achslager vorne. Das wurde auf Grund des unsinnigen Prüfungsberichtes gemacht. Auf den Kosten bleibt die Werkstatt sitzen.

    Viele Grüße
    Marc

  • Rost geht eigentlich beim T5.2. Der 140 PS ist gut, der hat technisch alles, was man braucht. Anhänger ziehen kein Problem. Nur nicht zum 180 PS greifen. Sehr problematisch.

    Der hat gut was gelaufen. Wurden AGR und DPF schon gewechselt oder gereinigt? Das kann beim DPF schon bald wider fällig sein. AGR immer ein Problem, wenn viel Kurzstrecke.

    Mir hätte der zu viel gelaufen. Dafürstehe der Preis einfach zu hoch

    Die Laufleistung schreckt mich etwas ab. Der Wagen wurde in 13 Jahren 30000km mehr bewegt als meiner in 23 Jahren.
    Das mit den 180PS beim 2.0er ist mir bekannt. Deswegen fällt der eh raus. Ich weiß, es gibt trotzdem Menschen, die den Rat ignorieren....ist mir auch schon passiert. Es wurde dann genau der mit 180PS gekauft:wall:

    Ich werde den Bus heute Nachmittag ansehen und versuchen ihn auszulesen.

    Viele Grüße
    Marc

  • Nur nicht zum 180 PS greifen. Sehr problematisch.

    Ja, absolut.

    Mir hätte der zu viel gelaufen. Dafürstehe der Preis einfach zu hoch

    Sehe ich ähnlich.

    Für die TÜV-relevante Rostbeseitigung veransclagt der Karosseriebauer ca. 3,5k.

    Eben drum sagte ich, such dir wen, der das so macht...

    Bis vor 2 Monaten hatte ich noch wen dafür. Aber da gibt es mittlerweile....

  • So... Angesehen und Probe gefahren. Da saß Fahrzeug nur ein knappes Jahr im Besitz war, konnte der Verkäufer nicht Bestimmtheit sagen, ob AGR schon mal getauscht bzw der DPF gereinigt worden ist. Es soll aber keine Schwierigkeiten geben. Er hat aber einen Fehler in der Klima. Der Kühlmitteldruck ist zu gering und bei den Türen ist ein sporadischer Fehler aufgetreten, der sich nicht löschen lässt. Und eine Roststelle hat er.... Da wo auch der T4 gerne mal rostet. Am Scheiben Rahmen. Preislich hat sich auch was getan.

    Viele Grüße
    Marc

  • Der Ausbau ist zweitrangig. Mir geht es darum, dass ich einen Wohnwagen ziehen und auch mal drin schlafen kann. Von der Leistung her bin ich von meinem AHY etwas verwöhnt. Insofern sollte er schon 131+ PS haben.

    Auf Grund von Axels Anmerkung bzgl Leistungssteigerung habe ich mal gegoogelt und habe Daten gefunden, die mich etwas zweifeln lassen. Ein Anbieter hat 65PS mehr angeboten...nur per Chip. Ist da wirklich soviel Potenzial?

    Viele Grüße
    Marc

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!