Windschutzscheibe / Scheibenrahmen

  • Hallo, mir ist vor circa 5 -6 Wochen die Windschutzscheibe gerissen! (Durch Steinschlag.) Jetzt meine Frage am Scheibenrahmen sieht man keinen Rost, nur bin ich mir ach nicht sicher, was ich machen soll außer eine Menge schlauer Sprüche und ich schicke dir mal eine Adresse, die ich bis heute nicht bekommen habe, ist nichts weiter rüber gekommen! Gestern war ich in einer Werkstatt und habe, da mal gefragt was mich den das kosten würde? Die meinten, das der Scheibenrahmen immer am T4 rostet und es würde um die 1000€ kosten ihn zu sanieren, kann mir jemand eine Werkstatt empfehlen, die es im Großraum Nienburg oder Hannover günstiger machen würde?

    Wenn Du das Leben liebst, dann gilt es keine Zeit zu verschwenden, denn aus Zeit besteht das Leben.;)

  • Karosseriebauzentrum Meyer in Empelde
    0511 1236720
    In der Beschenkte 4
    30952 Ronnenberg


    Ich hätte Dir ja einen Link geschickt, aber die Webseite befindet sich im Umbau.


    Übrigens hatte ich Dir die schon einmal genannt.


    Ansonsten muss der Scheibenrahmen ja nicht komplett erneuert werden. Wenn es rostige Stellen gibt, kann man die instand setzen. Löcher punktuell schweißen, füllen und grundieren. Farbe kann mit dem Pinsel aufgetragen werden, da guckst ja nie wieder hin, unter die Dichtung.
    1000.- € sind total überzogen!


    Ich war hier: http://www.olafnowitz.de/
    Ich bin zufrieden mit Preis und Leistung. Allerdings machen die keinen Karosseriebau.


  • Übrigens hatte ich Dir die schon einmal genannt.

    Wie lange kennen wir uns schon! Es sollte Dir eigentlich bekannt sein, das ich es mir nicht merken kann und wenn man nichts zu schreiben dabeihat, kann man sich im Allgemeinen auch nichts notieren. Danke für die Info!

    Wenn Du das Leben liebst, dann gilt es keine Zeit zu verschwenden, denn aus Zeit besteht das Leben.;)

  • Ich finde das Angebot unseriös, da sie einfach vorausetzen, der Scheibenrahmen sei auf jeden Fall von Rost befallen. Bei einem Preis von 1000.- € gehen sie auch von erheblichem Rostbefall aus.
    Ich würde die Scheibe erstmal rausnehmen lassen und mir selbst ein Bild machen.

  • Das ist ja ein ganz anderes Thema.
    Ich red von nem stark verrostetem Scheibenrahmen, der geschweisst werden muss. Da sind 8h Arbeit rum wie nix plus Lackierung plus Scheibe raus rein.
    1000,- wäre da sogar eher günstig.
    Dass der TE das nur beauftragt wenns auch nötig ist setze ich voraus.

  • Jetzt möchte ich meinen Scheibenrahmen selbst sanieren ich kann aber nur mit der Sprühdose Arbeiten, kann mir bitte jemand was dazu sagen, was ich für eine Lacksorte kaufen muss?

    Wenn Du das Leben liebst, dann gilt es keine Zeit zu verschwenden, denn aus Zeit besteht das Leben.;)

  • Brantho Korrux und 2K Lack vom Lackierer um die Ecke, verarbeitet mit Pinsel.
    Der Sprühdosenlack taugt meistens nichts und mit dem Pinsel kannst du anständig auftragen. Sieht unter der Gummidichtung eh kein Mensch.


    Ist die Scheibe schon draußen? Zeig doch mal das Elend!

  • Brantho Korrux und 2K Lack vom Lackierer um die Ecke, verarbeitet mit Pinsel.
    Der Sprühdosenlack taugt meistens nichts und mit dem Pinsel kannst du anständig auftragen. Sieht unter der Gummidichtung eh kein Mensch.

    Ich habe gerade mit dem Korrosionsschutzdepot telefoniert, Deine Beratung war so weit richtig, :respect: ich soll aber vorher noch den Scheibenrahmen 2 - 3 mal mit Owatrol behandeln.


    Danke noch mal hast mir echt geholfen. Das Tolle daran ist, dass ich schon alles in meiner Werkstatt liegen habe. :lol2:


    Siehe auch meine Signatur :)

    Wenn Du das Leben liebst, dann gilt es keine Zeit zu verschwenden, denn aus Zeit besteht das Leben.;)

  • Gern geschehen.


    Hast du jemanden mit Erfahrung, der da mal mit drüber schaut?


    So ganz ohne ist das alles nicht. Sowohl Scheibe aus- und einbauen, als auch die Rostentfernung und Lackierung.
    Plane auch ausreichend lange Trocknungszeiten ein, damit der Lack richtig durchhärten kann, bevor du die nächste Schicht bzw. dann den Scheibenkleber aufträgst.


    Sonst hast du nicht lange Freude an deiner Arbeit..


  • Hast du jemanden mit Erfahrung, der da mal mit drüber schaut?


    So ganz ohne ist das alles nicht. Scheibe aus- und einbauen, als auch die Rostentfernung und Lackierung.Plane auch ausreichend lange Trocknungszeiten ein, damit der Lack richtig durchhärten kann, bevor du die nächste Schicht bzw. dann den Scheibenkleber aufträgst.


    Sonst hast du nicht lange Freude an deiner Arbeit..

    Nein damit habe ich noch keine Erfahrung, und mir hat die Erfahrung oft gezeigt wenn jemand mal mit Rad und tat dabei sein Soll, das entweder keine Zeit da ist oder nur schlaue Radschläge, die mich nicht weiterbringen.
    Das Ausbauen macht Carglass und das Einbauen macht Carglass dann auch einpaar Tage später! Die Trockenzeit werde ich vom Hersteller beachten und einhalten. Zu den vorarbeiten: Die traue ich mit durchaus zu, das Werkzeug habe ich, da ich recht gut ausgestattet bin, ich habe auch ein Sandstrahlgerät, was zum Einsatz kommen wird!

    Wenn Du das Leben liebst, dann gilt es keine Zeit zu verschwenden, denn aus Zeit besteht das Leben.;)

  • sieh zu, wenn die die scheibe wieder einbauen, dass du danebenstehst und darauf achtest, dass genug kleber verwendet wird. eine kartusche ist beim t4 zu wenig und du hast hinterher nur ärger, zumal sie dann versuchen werden, sich mit den nicht von ihnen durchgeführten vorarbeiten rauszureden wenns undicht ist.


    ich halte von dem laden gar nichts, aber wenn du keinen anderen in der nähe hast, muss das eben der sein. aber dann halt genau aufpassen.

  • Vielleicht können sich Ja noch andere User mal zu Carglass äußern

    Hm. Ich hab von denen noch nichts machen lassen, aber man liest nicht viel Gutes. Wobei die Jungs, die das täglich machen, beim Ausbau der Scheibe vielleicht weniger Schaden anrichten, als der Frickler, der zum ersten Mal eine Scheibe rausschneidet und mit Cuttermesser und Schneidedraht den Scheibenrahmen misshandelt.


    Man kann das einfach nicht pauschal sagen. Mag sein, dass eine Kette mit hunderten Filialen und tausenden Mitarbeitern unter Zeit- und Kostendruck trotzdem in der Lage ist, saubere Arbeit abzuliefern.


    Es soll ja auch Leute geben, die bei *TU Zahnriemen wechseln lassen..

  • Vielleicht können sich Ja noch andere User mal zu Carglass äußern denn das macht mir jetzt nicht gerade Mut!

    Du wolltest es so.
    Ein Mitarbeiter bei Carglass in Oranienburg fragte mich zum gleichen Thema (1 Kartusche), ob ich ihm jetzt seinen Job erklären will.
    Nach meinerAntwort: "Wenn es nötig ist, gerne", wurde ich dann höflich aufgefordert den Laden zu verlassen.
    Ich mach`s mir jetzt auch selber.
    Die Werkstatt meines geringsten Mißtrauens nimmt die Scheibe raus und setzt sie hinterher wieder ein.
    Sollte sie beim Ausbau kaputt gehen gibt`s halt eine neue.
    Die Telefonberatung beim Korrosionsschutzdepot hat allerdings so lange Trockenzeiten ergeben, dass ich jetzt erstmal einen Zweitwagen suche.


    Aber weil es hier so gut passt und es hier ganz viele wissen:
    Neue Dichtung von VW oder vom Scheibenhersteller?
    Haben die Kartuschen alle die gleiche Inhaltsmenge?
    Was brauche ich noch, um die Scheibe fachgerecht wieder einzusetzen?
    Bei meiner Bude kann und werde ich mitwirken.

  • So jetzt habe ich geraden mit einer Volkswagenwerkstatt in meinem Ort gesprochen, die Bauen die Scheibe aus ich saniere, den Scheibenrahmen und dann Bauen Sie die Scheibe wieder ein.

    Wenn Du das Leben liebst, dann gilt es keine Zeit zu verschwenden, denn aus Zeit besteht das Leben.;)