Nachrüstung Luftstandheizung Planar 2D im T5 unter Beifahrersitz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nachrüstung Luftstandheizung Planar 2D im T5 unter Beifahrersitz

      Jetzt gehts bald los! Das Heizgerät inkl. Montageflansch liegen bereit!

      shop.tigerexped.de/Planar-2D-D…splay-Abgasschalldaempfer

      Ich habe mich für die innenliegende Montage entschieden, da es sich bei meinem Bulli um einen 4M handelt, und dieser auch mal einen artgerechten Einsatz erfahren darf. Natürlich ist mir bewusst, dass der Zuheizer auch noch da ist. Da habe ich aber die Hoffnung, dass mittels Korgen für Abgasrohr uns Frischluftansaugung nicht all zu viel kaputt gehen wird. Zudem ist das Gehäuse doch gekapselter, als das einer LSH.
      Ich habe mir die Geräuschkulisse bei innenliegender Montage anhören können. Ich muss sagen, deutlich leiser als die Serienheizung im T5.1!

      Ich werde versuchen, dass hier ausführlich zu dokumentieren. :whistling:

      6B31E80E-FB90-4250-B08E-CBE86AB96A2D.jpeg
      Gruß Thomas
    • Tag 1: es geht los! Zunächst Sitz ausbauen und dann die Unterbodenverkleidung. Bei meinem brauche ich keine Bühne oder Auffahrrampen, um drunter zu kommen :D Sollte aber bedacht werden.

      Danach die Kabel unter dem Beifahrersitz aus der Vorhanden Halterung entfernen und ggfs. umverteilen. Ich habe diese gleich entfernt, da nur ein Kabelverbinder vorhanden war

      IMG_1677.JPG

      Das Heizgerät sollte auch aufgesetzt werden, um die Position zu ermitteln. Wichtig ist, den Bodenbelag entsprechend auszuschneiden. Nun anzeichnen und ausschneiden mit Stichsäge oder Flex. zuvor aber die Konsole entfernen. Macht den Ausschnitt einfacher. Schnittkanten versiegeln

      IMG_1678.JPG

      Den Flansch nun waagerecht probeweise einsetzen. Danach Winkel anbringen, um ihn mit dem Boden zu verbinden. Ich hatte noch ein paar Aluwinkel. Diese angenietet und dann alles verklebt und mit Sika abgedichtet.

      IMG_1679.JPG

      Heizgerät aufsetzen. Nun geht es von unten weiter. Benzischlauch anbringen, Abgasrohr und Schalldämpfer sowie Frischluftzufuhr. Ich habe hierzu Einziehmuttern in vorhandene Löcher gemacht, um den Schalldämpfer und das Frischluftrohr zu verschrauben.

      IMG_1680.JPG IMG_1681.JPG

      Das ist alles recht fummelig, da nicht viel Platz ist in dem Einbauflansch. 7er Schraubenschlüssel wird benötigt.
      Die Spritleitung muss zur Fahrerseite gelegt werden. Auf der Beifahrerseite ist man nun eigentlich durch.

      Kabel anschliessen und Platz für das Bedienpanel suchen. Ich habe es an der A-Säule angebracht. Die Zuleitung ist nicht ganz so lang. Ggfs. muß man das Kabel verlängern. Kabel für Strom und Dosierpumpe sind sehr lang. Das Kabel für die Steomversorgung kann man aber kürzen.

      IMG_1682.JPG

      Die Dosierpumpe kann am Rahmen des Zuheizers befestigt werden. Schlauch und Kabel angeschlossen, T-Stück setzen.

      4C80A65A-5182-466D-9565-47F11E000A75.jpeg

      Ausströmer unter dem Sitz

      653553C0-72AA-4659-8A1C-5BD129DCE62B.jpeg

      Fertig.

      Nun alles unten rum wieder zusammen bauen. Besser aber erst mal Probleauf durchführen. Dann kann man noch was korrigieren.
      Gruß Thomas
    • Weitere Tipps/Hinweise:

      Alle Anleitungen sind auf englisch. Die des OLED-Bedienteils ist auf russisch :rolleyes: Auf der Webseite von tigerexped gibt aber eine auf englisch.

      Wenn man einen Zuheizer hat, braucht man die Tankentnahme nicht. Aber man benötigt ein T-Sück, etwas Kraftstoffschlauch und ein paar Schellen, um den Sprit am Zulauf vom Zuheizer abgreifen zu können! Sollte man gleich mitbestellen.

      Man kann das alles auf dem Hof oder unter dem Carport einbauen. Man muss nur drunter kommen. Hebebühne hilft natürlich.

      Schrauben und Schellen sind ausreichend vorhanden. Da fehlt es einem an nichts. Auch sind Kabelbinder ausreichend vorhanden.
      Gruß Thomas
    • Mich würde der Gesamtpreis und der Arbeitsaufwand in Stunden interessieren.
      Als Verfechter von Gasheizungen halte ich natürlich die Betriebskosten dagegen.
      Eine Truma E2400 kostet ca 900Euro, ein Gastank unterm T5 von Wynen 280 Euro.
      Propan mit etwa 65% des Heizwertes von Diesel kostet im Schnitt 60 Cent, Diesel das doppelte.
      Man braucht kein Mathematiker sein um zu erkennen, daß die Gasheizung die bessere und natürlich auch die saubere Lösung ist
      uwe, der frange

      30 Jahre VW Bulli
    • @DoKaner Den Link auf die Heizung habe ich oben eingestellt. Hinzu kommen noch 30€für die Kleinteile wie einen Ausströmer, T-Stück, Schlauch und Schellen. Bei tigerexped gibt es einen Forenrabatt. Bitte dort erfragen.

      Ich habe ca. 7 Stunden gebraucht. Ich habe mich nicht beeilt und hier und da gleich noch andere arbeiten durchgeführt. Das geht sicherlich auch schneller.

      Eine Gasheizung macht bei was größerem sicherlich Sinn. aber nicht im T5 KR. So viel Platz habe ich gar nicht, um die Anlage und die Gasbuddel unterzubringen. Hinzu kommt die Gasprüfung.
      Gruß Thomas
    • gemibihi schrieb:

      Danke für diese Infos
      Tipp: Wenn man die Unterflurmontage wählt, muss der mitgelieferte Halter mit dem Fahrzeug logischerweise verbunden werden. Die Löcher für Einziehmuttern sind vorhanden. Aber mehr auch nicht! Also Einziehmuttern und Zange parat halten!
      Gruß Thomas
    • Schöner Bericht, viel Spaß mit deiner neuen Heizung! :thumbup:

      Ich persönlich ergänze mal noch, dass es beim ersten Starten mehrere Versuche brauchen kann bis die Heizung Diesel bekommt, dabei hilft auf jeden Fall ein Hoher Tankstand im Kraftstoffbehälter.
      Habe schon von vielen verzweifelten gehört, dass die Heizung nicht anspringt, bei allen hats aber nur ein paar mehr Versuche gebraucht, da die Pumpe eine absolut minimale Förderleistung hat und somit auch beim Ansaugen aus einem leeren Tank einige Zeit braucht.

      @Dokaner: Der maximale Dieselverbrauch liegt bei 0,3L pro Stunde und reicht halt für die entsprechenden 1,8kW Heizleistung. Mit einem seperaten Tank dürfte man die Heizung sogar mit billigerem Heizöl betreiben. Aber bei ca. 1L effektivem Dieselverbrauch pro Nacht (22-8 Uhr -> 10h x 0,1L) in einem ordentlich isolierten Bus und 18 Grad Innentemperatur schlägt das nicht groß zu buche. Es wäre sogar teurer 2 Bier mehr zu trinken damit man bei weniger Innentemperatur auch nicht friert.
      Laut Datenblatt verbrennt die Heizung auch alles "Dieselähnliche", für Kaltländer könne Unmengen an Petroleum zugemischt werden, und auch die Motorpflege mit 2 Takt Öl verkraftet diese problemlos.

      Man muss auch rechnen wie oft die Heizung überhaupt läuft. Von meinen ca. 60 Nächten im Bus waren nur ca 20 mit laufender Standheizung, bei ein paar hab ich nachts einmal "Zwischengeheizt" also gehe ich mal von max. 25L Durchsatz aus diese Saison.
      25L Diesel sind bei einem teuren Preis von 1,45€ knapp 40€.

      Wenn wir jetzt auf 4 Jahre rechnen haben wir folgendes Bild:

      600€ selbsteingebaute Dieselheizung
      +160€ Diesel
      _________
      760€ / 4Jahre
      = 190€ Pro Jahr

      4 Jahre, ohne Gas gerechnet, mit 2 Gasprüfungen zu je 30€

      900€ selbsteingebaute Dieselheizung
      280€ Gastank
      60€ Gasprüfungen
      _________
      1240€ / 4Jahre
      = 310€ Pro Jahr ohne Betriebskosten

      Bei 10 Jahren wären wir bei 100€ für die Dieselheizung und noch 133€ bei der Gasheizung. Und nach 10 Jahren braucht wenn ich mich richtig entsinne der Gastank selber noch eine Prüfung?

      Wie dem auch sei, für mich persönlich lohnt keine Gasheizung, und das wird vielen hier so gehen.
      Klar, die 280€ für den Tank kann man noch auf einen Gaskocher oder ähnliches umlegen, aber ich hab nen Elektroherd verbaut 8o

      Sauberer in der Verbrennung ist natürlich absolut ohne Frage die Gasheizung, da besteht kein Diskussionsbedarf.

      Grüße,
      Fatu 8)
    • Heute Diesel angeschlossen. Probelauf. Nach dem zweiten Start war dann auch genug Sprit da. Läuft super! Wenn der Innenraum erst mal Twmperatur hat läuft sie ganz ruhig. Stinkt nur noch mach Plastik. Das muss sich wohl noch einlaufen :whistling:

      Als Nächstes werde ich testen, ob die Heizung über Nacht durchläuft
      Gruß Thomas
    • Jetzt muss ich aber mal die Profis befragen.... ich habe das gefühl, dass die Jeizung irgendwie keine kleine Temperatur von ca. 17 Grad halten kann. Wenn draussen mehr als 5 Grad herrschen, Wirds kuschelig.

      Ist der Bus zu gut isoliert, oder sitzt das Problem vor der Vorwahluhr? ?(
      Gruß Thomas
    • Welche Vorwahluhr ist bei dir verbaut?

      Beim alten muss man einstellen dass die ausgeht und beim neuen also Oled muss man die Ventilation aktivieren.

      Aber daran sieht man das selbst auf kleinster Stufe schon soviel Power da ist... Verstehe nicht wie Leute dann 4kw im Bus verbauen wollen :rolleyes: